Startseite » Concordia private Krankenversicherung Test

Private Kranken­versicherung der Concordia im Test

Beratung bei der PKV Wahl

Die Concordia Versicherung wurde ursprünglich als Feuerversicherer für den landwirtschaftlichen Sektor gegründet. Heute bietet die Concordia ein umfassendes Portfolio an Sach- und Personenversicherungen. Hierzu gehören auch private Krankenversicherungen (PKV), die auf ein transparentes und individuelles Tarifsystem setzen.
 
Dies sorgt für eine hohe Beitragsstabilität und führt zu regelmäßigen Beitragsrückerstattungen für die Privatversicherten. Die Tarife der Concordia, die sich vor allem an Arbeitnehmer und Selbstständige richten, werden von verschiedenen Instituten regelmäßig geprüft. Dabei kommen jedoch nur zum Teil gute Ergebnisse für das Versicherungsunternehmen heraus.
 

Concordia-Tarife mit unterschiedlichen Bewertungen im Handelsblatt-Test

Ein ausführlicher PKV-Test wurde 2018 vom Wirtschaftsmagazin Handelsblatt in Kooperation mit der Ratingagentur Franke und Bornberg durchgeführt. Dabei sollte ermittelt werden, welcher private Krankenversicherer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die Tarife wurden dazu in die Kategorien Grund-, Standard- sowie Topschutz unterteilt und mit unterschiedlichen Mindestanforderungen versehen.
 
So müssen die Standardtarife die Kosten für eine Unterbringung im Zweibettzimmer und für mindestens 60 Prozent der Zahnersatzkosten erstatten. Für die Einordnung in die Kategorie Topschutz werden noch höhere Anforderungen gestellt. Bei stationärer Behandlung muss ein Einzelzimmer gewährleistet werden und die Kostenerstattung bei Zahnersatz mindestens 80 Prozent betragen. Die Testergebnisse gelten für einen 35-jährigen Musterkunden.
 

Grundschutz
Die Concordia ist mit dem Angebot „AV 1, VV Plus, ZV2, SV3“ in der Kategorie Grundschutz vertreten. Der Tarif überzeugt die Tester jedoch nicht und erreicht lediglich 56 von 100 möglichen Punkten. Das ergibt die Gesamtnote „ausreichend“. Mit knapp 550 Euro Monatsbeitrag ist die private Krankenversicherung der Concordia die zweitteuerste im PKV-Test des Handelsblatts.
Standardschutz
Der Tarif „AV1, SV2, ZV2, VV Plus“ der Concordia erreicht in der Kategorie Standardschutz ordentliche 72 von 100 Punkten. Der Beitrag von 576,95 Euro monatlich gehört zu den preisintensivsten im Vergleich. Die guten Leistungen des Tarifs sorgen immerhin für die Gesamtnote „befriedigend“.
Topschutz
80 von 100 Punkten und damit das Gesamturteil „gut“ verdient sich die Tarifkombination „AV2, ZV1, SV1“ der Concordia. Das Topschutz-Angebot des Versicherungsunternehmens kostet im Monat 526,80 Euro und zählt damit zu den günstigeren Tarifen im Vergleich. Der Leistungsumfang hingegen wird von den Testern als durchschnittlich eingestuft.

 
Zum PKV Vergleich
 
 

Durchwachsenes Ergebnis der Concordia im Map-Report

Ein weiterer PKV-Test aus dem Jahr 2018 stammt vom Branchendienst Map-Report. Dieser untersucht jedoch nicht die einzelnen Tarife, sondern die privaten Krankenversicherer selbst. Diese wurden in den Bereichen
 

  • Bilanz,
  • Service und
  • Verträge
 
unter die Lupe genommen. Während zur Bilanz zum Beispiel Rendite und Verwaltungskosten der Versicherungsunternehmen geprüft wurden, standen beim Service Storno- und Beschwerdequoten im Fokus. Unter der Kategorie Verträge wurden unter anderem die Flexibilität des Vertragswerks und Zusatzangebote untersucht.
100 Punkten konnten die Versicherer im Map-Report 2018 holen. Die Concordia erreicht 66,88 Punkte und damit das gute Rating „mm“ („mmm“ = sehr gut, „m“ = durchschnittlich). Im Bereich Verträge kann sich das Unternehmen jedoch im oberen Teil des Testfelds platzieren.
 
 

Die Tarifbausteine der privaten Kranken­versicherung der Concordia

Die private Krankenversicherung der Concordia ist für Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer konzipiert. Interessenten und Versicherte können sich ihre individuelle PKV aus vier Bausteinen selbst zusammensetzen.
 

  • Tarif AV: Ambulante Versorgung
  • Tarif SV: Versorgung im Krankenhaus
  • Tarif ZV: Zahnärztliche Behandlung
  • Tarif PVN: Pflege-Pflichtversicherung
 
Darüber hinaus gibt es Ergänzungstarife wie „VV Plus“, mit denen sich Kunden zum Beispiel ein Krankentagegeld oder ein Krankenhaustagegeld sichern können. Weitere Testergebnisse finden Sie hier.
 
Zum PKV Rechner
 

Informationen und Fakten zur Concordia

Die Concordia Krankenversicherungs-AG wurde erst 1998 gegründet und gehört damit zu den jüngeren Anbietern. Rund 150.000 Versicherte haben seither eine private Krankenvollversicherung oder eine Krankenzusatzversicherung als Ergänzung zu ihrer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) beim niedersächsischen Versicherer abgeschlossen.
 
Den Hauptkonzern Concordia Versicherungen hingegen gibt es bereits seit über 150 Jahren. Das Versicherungsunternehmen hat seinen Hauptsitz in Hannover und ist mit 38 Regionaldirektionen im gesamten Bundesgebiet vertreten und beschäftigt gut 1.250 Mitarbeiter. Das Beitragsvolumen beträgt rund 530 Millionen Euro.
 

Adresse und Kontakt zur Concordia

Concordia Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft
Karl-Wiechert-Allee 55
30625 Hannover
Telefon: 0511 / 5701 0
Telefax: 0511 / 5701 1400
E-Mail: versicherungen@concordia.de
 
 
Hat Ihnen unser Service gefallen? Dann bewerten Sie uns gerne: Sehr schlechtSchlechtNeutralGutSehr gut (1 votes, average: 5,00 out of 5)