Private Krankenversicherung der Barmenia im Test

Mit etwas mehr als 300.000 vollversicherten Mitgliedern ist die Barmenia die zehntgrößte private Krankenversicherung Deutschlands. Die Tarife des Wuppertaler Versicherers stehen sowohl Beamten, als auch Angestellten oder Selbstständigen offen. Überzeugen kann das Unternehmen insbesondere im Map-Report als auch in einem Vergleich des Fernsehsenders n-tv.

Aktueller PKV Test aus 2017 der Barmenia

Das Handelsblatt hat zusammen mit der Ratingagentur Franke und Bornberg einen private Krankenversicherung Test durchgeführt und die Ergebnisse im April 2017 vorgestellt. Getestet wurden zahlreiche PKV Tarife mit unterschiedlichen Leistungsumfängen. Eingeteilt wurden sie in die drei Kategorien Grund-, Standard- und Top-Schutz.

Die PKV Tarife der Barmenia schnitten im Test sehr gut ab. Der Tarif „Barmenia einsA prima“ wurde in der Kategorie Grundschutz für „sehr gut“ befunden. Mit der gleichen Note schaffte es der Tarif „Barmenia einsAprima+“ in der Kategorie Standardschutz auf den ersten Platz und ist somit der Testsieger in dieser Kategorie.

In der Kategorie Top-Schutz verfehlte der Tarif „Barmenia einsA expert+“ ganz knapp die Bestwertung. Mit 79 von 100 möglichen Punkten wurde er mit „gut“ bewertet.

„sehr gut“ für Barmenia im Test von Franke & Bornberg 2016

Ein aktueller Private Krankenversicherung Test wurde von der Ratingagentur Franke & Bornberg durchgeführt. Die Testergebnisse veröffentlichte das Handelsblatt. Die Ratingagentur testete Tarife fast aller deutschen PKV Anbieter und bewertete sie nach dem Schulnotenprinzip. Die Tarife wurden entsprechend ihres Leistungsumfangs den Kategorien Grundschutz, Standardschutz und Topschutz zugeordnet. In zwei Kategorien überzeugten die Tarife der Barmenia.

Punktgleich mit dem Testsieger erhielt der Tarif „Barmenia einsA prima“ in der Kategorie Grundschutz die Note „sehr gut“. In der Kategorie Standardschutz reichte es trotz Punktgleichheit für den Tarif „Barmenia einsAprima+“ mit der Note „sehr gut“ für den ersten Platz. Weniger überzeugt waren die Tester von Tarif „Barmenia einsA expert+“ in der Kategorie Topschutz. Hier belegt die Barmenia mit der Note „befriedigend“ einen Platz im Mittelfeld.

PKV Test 2016: Barmenia erreicht Bestnote im Map-Report

Die Barmenia zählt im PKV Map-Report 2016 des angesehenen Branchendienstes zur Spitzengruppe. Im „Rating Private Krankenversicherung“ (Ausgabe 881) erreichte das Unternehmen gemeinsam mit sieben weiteren Anbietern die Top-Note „mmm“. Schon in den beiden Vorjahren hatte die Barmenia überzeugt. Die Experten nahmen die privaten Krankenversicherer langfristig unter die Lupe: Bilanzen und Service wurden von 2003 bis 2014, die Beitragsentwicklung sogar von 2000 bis 2016 geprüft.

Mit 74,05 von 100 möglichen Punkten erreicht die Barmenia im PKV Test 2016 den fünften Platz. Das Unternehmen steht insbesondere für stabile Prämien, was angesichts der stetig steigenden Gesundheitskosten ein großer Vorteil ist. In der Kategorie Beitragsentwicklung liegt die Barmenia sogar vor dem Testsieger Debeka. Auch beim Service fällt die Barmenia positiv auf und zählt zu den besten Anbietern. Leichte Schwächen werden in der Bilanz deutlich, so dass die Effizienz der Barmenia nach Ansicht der Tester noch gesteigert werden könnte.

Kundenzufriedenheit der Barmenia ausbaufähig

Ein wenig aus der Reihe fällt der gemeinsame PKV Test 2016 von Service Value und Focus-Money. Die Barmenia zählt nach der Studie aus dem Februar 2016 nicht zu den „fairsten“ privaten Krankenversicherern. Die Ergebnisse basieren auf einer Umfrage unter 2.111 Kunden von 24 Unternehmen. In den fünf Teilbereichen erhielt die Barmenia einzig für ihre Leistungsabwicklung die Note „gut“. Insgesamt kommt sie jedoch nicht über ein befriedigendes Urteil hinaus.

Barmenia überzeugt im PKV Vergleich von Focus-Money

Das auflagenstarke Wirtschaftsmagazin Focus-Money zählt die private Krankenversicherung der Barmenia ebenfalls zu den besten Angeboten auf dem Markt. Im Heft 36/2015 stellte die Zeitschrift die Unternehmen mit den besten Gesundheitsservices vor. Der Vergleich ist Teil einer Serie – in diesem Test standen vor allem die Leistungen im Vordergrund und weniger die Höhe der Beiträge. Deshalb untersuchten die Tester den hochwertigsten Tarif (Eins A expert +). Durchgeführt wurde die Analyse in Kooperation mit dem Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) durchgeführt.

Focus-Money stellt die Barmenia als ein modernes Unternehmen mit einem Top-Services und starker Unterstützung bei schweren Erkrankungen sowie im Ausland dar. Schwächen werden hingegen bei der Vorsorge und Gesundheitsförderung deutlich. Dadurch verfehlt die Barmenia eine noch bessere Platzierung. Für die Note sehr gut waren 90 Punkte erforderlich – die Barmenia erreichte 89,79. Damit erhielt sie die Note gut (1,50) und lag im Vergleich von 20 Anbietern auf dem vierten Rang.

Damit profiliert sich das Unternehmen als leistungsstarke private Krankenversicherung. Bei den Beamtentarifen (Focus-Money 41/2015) schaffte es die Barmenia hingegen nicht in die Spitzengruppe. Für Beamtenanwärter (mehr zur PKV für Beamtenanwärter) erreichte sie den zwölften Rang (2,69), für Beihilfeberichtigte den elften Platz (2,15). Lesen Sie hier mehr zum Thema PKV für Beamte.

Barmenia glänzt als PKV Testsieger bei n-tv

Rundum überzeugte die private Krankenversicherung der Barmenia im Vergleich des Fernsehsenders n-tv. Durchgeführt wurde die Analyse durch das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das im April 2015 die Barmenia als Testsieger präsentierte. Außer dem Wuppertaler Krankenversicherer erreichte kein Konkurrent eine sehr gute Bewertung. 20 Unternehmen nahmen an dem Test teil, der sowohl Leistungen als auch Service unter die Lupe nahm.

Die sehr gute Note der Barmenia kommt in erster Linie durch die starken Produkte zu Stande. So attestiert das DISQ den Wuppertalern einen „Standardschutz“ mit starken Leistungen und keinesfalls überteuerten Beiträgen. Auch wer einen anspruchsvolleren Tarif oder einen Basisschutz wählt, erhält für die jeweilige Kategorie eine Top-Leistung. Der Service der Barmenia wusste ebenfalls zu überzeugen. Die Tester lobten insbesondere die informative Webseite. Im Umgang mit den Kunden belegt die Barmenia insgesamt den dritten Rang und erhielt die Note „gut“.

PKV der Barmenia im Finanztest der Stiftung Warentest

Ein wenig weiter zurück liegt der letzte Test der Stiftung Warentest, der in der Zeitschrift Finanztest 4/2014 veröffentlicht wurde. Die Verbraucherschützer machten sich auf der Suche nach den besten Angeboten für Angestellte, Beamte und Selbstständige.

PKV Tarife der Barmenia unter der Lupe

Die Barmenia stellt bei ihrer privaten Krankenversicherung verschiedene Modelle für unterschiedlich anspruchsvolle und zahlungsstarke Kunden bereit. Ein 33-jähriger Mann oder eine gleichaltrige Frau zahlt nach Angaben des Versicherers zwischen 331 und 551 Euro. Der Unterschied liegt also bei 220 Euro im Monat. Angestellte zahlen jedoch nur die Hälfte der Prämien, also zum Beispiel rund 165 bzw. 275 Euro.

Aber auch die Leistungen gehen weit auseinander. Vor allem unterscheiden sich die Tarife darin, ob Kunden zur ersten medizinischen Versorgung an ihren Hausarzt gebunden sind oder sie frei einen Arzt wählen können. Je nach Anspruch steigern sich auch die Leistungen für Ärzte, Zahnärzte sowie im Krankenhaus. Hier ein Überblick über die PKV Tarife der Barmenia:

TarifLeistungen u.a.Monatliche Kosten*
Eins A primaHausarztbindung, 100 % im Mehrbettzimmer im Krankenhaus330,80 €
Eins A prima +Freie Arztwahl, 100 % im Zweibettzimmer im Krankenhaus387,46 €
Eins A primexFreie Arztwahl zwischen Haus- und Facharzt, 100 % im Mehrbettzimmer im Krankenhaus428,49 €
Eins A expertFreie Arztwahl, 100 % für Einbettzimmer im Krankenhaus plus Tagegeld, umfassender Schutz beim Zahnarzt (auch für Prophylaxe und Ersatz)528,74 €
Eins A expert +Freie Arztwahl, 100 % für Einbettzimmer im Krankenhaus plus Tagegeld, volle Erstattungen für Ärzte, Zahnärzte und Heilpraktiker551,44 €

Quelle: Barmenia, Feb. 2016; *Beispielrechnung nach Angaben des Versicherers mit 600 Euro Selbstbeteiligung pro Jahr für einen 33-jährigen Mann – Kosten sind für Angestellte und Arbeitnehmer werden zu 50% vom Arbeitgeber getragen!

Darüber hinaus bietet die Barmenia auch Spezialtarife für die folgenden Zielgruppen an, die von besonders günstigen Prämien profitieren können:

  • Ärzte und Zahnärzte
  • Beamte / Beihilfeberichtige / Beihilfeanwärter
  • Studenten

Fakten zur Barmenia

Die Barmenia ist nach dem Wuppertaler Stadtteil Barmen benannt und hat in der Stadt ihren Hauptsitz. Deutschlandweit beschäftigt sie rund 3.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,83 Milliarden Euro. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Kunden gleichzeitig auch Mitglieder.

Die Krankenversicherung ist der größte Zweig der Barmenia. Sie ging aus der großen gesetzlichen Krankenkasse Barmer GEK hervor, agiert aber heute eigenständig. 1931 kam es zu einer Fusion mit der Gewerbekrankenkasse Leipzig. Neben der Krankenversicherung bietet die Barmenia auch Lebensversicherungen und Allgemeine Versicherungen an.

Barmenia Adresse

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal

Telefon: 0202 438-2906
Telefax: 0202 438-2846

E-Mail: info@barmenia.de

Internet: www.barmenia.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (57 votes, average: 3,49 out of 5)
Loading...