Startseite » Bayrische Beamtenkrankenkasse (BBK)

Private Kranken­versicherung der Bayrische Beamten­kranken­kasse im Test

Online Vergleich von PKV Anbietern

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse (BBKK) ist trotz ihres Namens keine Krankenkasse, sondern ein privater Krankenversicherer. Das Unternehmen bietet seine private Krankenversicherung (PKV) als Baukastensystem an. Auf diese Weise können sich Selbstständige, versicherungsfreie Arbeitnehmer sowie Beamte und Beamtenanwärter ihren Versicherungsschutz nach dem individuellen Bedarf zusammenstellen.
 
Ob die PKV-Tarife hinsichtlich ihrer Leistungen und Beiträge überzeugen können, überprüfen in regelmäßigen Abständen verschiedene Testinstitute. Die Testergebnisse sind für das Versicherungsunternehmen aus München dabei oft noch ausbaufähig.
 

Durchwachsene Ergebnisse im PKV-Test des Handelsblatts

Einen umfassenden PKV-Test nahm 2018 das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke und Bornberg vor. Im Fokus stand das Preis-Leistungs-Verhältnis der privaten Krankenversicherer. Die Leistungen der Tarife wurden dabei mit einem Anteil von 70 Prozent an der Gesamtnote höher gewichtet als die Beiträge (30 Prozent).
 
Die Ergebnisse wurden für einen 35-jährigen Musterkunden berechnet. Dazu wurden die PKV-Tarife in die Kategorien Grundschutz, Standardschutz und Topschutz unterteilt. Während es für den Grundschutz keinerlei Voraussetzungen gab, mussten die Standard- und Toptarife bestimmte Leistungen garantieren, etwa beim Zahnersatz oder der stationären Behandlung. Die Bayerische Beamtenkrasse war mit ihren Tarifen in zwei Kategorien des PKV-Tests vertreten.
 

Grundschutz
Die Anbieter konnten 100 Punkte im Test holen, nur 54 und damit die Gesamtnote „ausreichend“ verdient sich der Tarif „CompactPRIVAT Start 250B, VitalPLUS“ der Bayerische Beamtenkrankenkasse. Mit einem Beitrag von 458,45 Euro monatlich gehört dieser zu den teureren im Vergleich. Auch das Leistungsniveau bewerten die Tester als vergleichsweise niedrig.
Standardschutz
Für die Aufnahme in die Kategorie Standardschutz müssen zum Beispiel mindestens 60 Prozent der Kosten bei Zahnersatz übernommen werden. Hier ist die Bayerische Beamtenkrankenkasse mit dem Tarif „Gesundheit Comfort, Zahn2, VitalPLUS“ vertreten. Dieser erreicht 62 von 100 möglichen Punkten und das Testurteil „ausreichend“, was auch am hohen Monatsbeitrag von 575,75 Euro liegt. Lediglich ein Anbieter schnitt im Vergleich schlechter ab.
 
Zum PKV Vergleich
 

DISQ-Test 2018: Bayerische Beamtenkrankenkasse mit zwei Gesichtern

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) unterteilte seinen PKV-Test im Frühjahr 2018 in zwei Bereiche. Sowohl das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anbieter als auch ihr Service flossen zu je 50 Prozent in das Gesamtergebnis ein. Während die Analyse der Konditionen in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke und Bornberg erfolgte, wurde der Service anhand verdeckter Anrufe, E-Mails und einer Überprüfung der Internetauftritte geprüft.
 

Konditionen:
Hier erreicht die Bayrische Beamtenkrankenkasse 58,3 von 100 Punkten und das Qualitätsurteil „ausreichend“. Im Ranking der 20 teilnehmenden Versicherungsunternehmen ergibt dies den geteilten letzten Platz.
Service:
68,8 von 100 Punkten reichen für das Urteil „befriedigend“ und einen Platz im oberen Drittel des Testfelds.
Gesamtergebnis:
Die Bayrische Beamtenkrankenkasse verdient sich 63,6 Punkte und damit das Qualitätsurteil „befriedigend“. Der vergleichsweise gute Service kann die Schwächen im Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch nicht überdecken, sodass es im Test nur für den 19. von 20 Plätzen reicht.
 

Bewertungen bei Focus Money

Von der Fachzeitschrift Focus Money wurden die Tarife der bayrischen Beamtenkrankenkasse gleich mehrfach bewertet. In der Ausgabe 40/2013 wurden beispielsweise Top-Tarife mit ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis unter die Lupe genommen. In diese Kategorie fällt auch die Tarifkombination „Gesundheit Comfort, Zahn2“ der Bayerische Beamtenkrankenkasse. Bewertet wurde neben der Leistungsqualität auch Beitragshöhe sowie die Finanzstärke des Anbieters. Mit einer Gesamtnote von 2,35 landete der Tarif im Mittelfeld. Leistungsumfang und Beitrag wurde jeweils mit 2,5 bewertet für ihre Finanzstärke erhielt die Bayerische Beamtenkrankenkasse die Note 1,75.

Der günstige Einstegertarif „Compakt Privat-Start“ erhielt bei einem Test von Angeboten mit günstigem Grundschutz (Ausgabe 41/2013) die Gesamtnote 3,15. Für den Leistungsumfang des Tarifs vergab Focus Money die Note 4,0. Die Beitragshöhe wurde mit 3,0 bewertet. Dies bedeutete in der Gesamtwertung den 17. Platz.

 

Kunden beurteilen Fairness der Bayerische Beamtenkrankenkasse kritisch

Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money (Ausgabe 9/2018) arbeitete 2018 mit der Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue zusammen. Heraus kam eine Studie, in der über 2.200 Privatversicherte über die Fairness von 26 PKV-Anbietern abstimmten. Unterteilt wurden die Ergebnisse in fünf verschiedene Kategorien.
 

  • Faires Produktangebot
  • Faire Kundenberatung
  • Faire Leistungsabwicklung
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Faire Kundenkommunikation
 
Ein Qualitätsurteil bekommen nur die Versicherer, die sich ein „sehr gut“ oder „gut“ verdienen konnten. Die Bayrische Betriebskrankenkasse jedoch erhält in keiner der einzelnen Kategorien ein solches Qualitätsurteil. Ob die Fairness nun durchschnittlich oder gar schwach ist, geht aus dem Test nicht hervor. Klar ist nur, dass das Versicherungsunternehmen aus München hier viel Luft nach oben hat.

 
Zum PKV Rechner
 

Informationen und Fakten zur Bayrische Beamtenkrankenkasse

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse ist der Krankenversicherer der Versicherungskammer Bayern. Gegründet wurde die Versicherung in den 1920er Jahren als Krankenkasse für Beamte. Mittlerweile bietet die Bayerische Beamtenkrankenkasse ihre Tarife auch für Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer an.
Besonders in den Regionen Bayern und Pfalz betreut der Versicherer eine Vielzahl von Kunden. Insgesamt besitzen rund 350.000 Personen eine private Krankenversicherung bei der Bayerische Beamtenkrankenkasse. Knapp 800 Mitarbeiter sind bei dem Münchener Traditionsunternehmen angestellt.
 

Adresse und Kontakt zur Bayrische Beamtenkrankenkasse

Versicherungskammer Bayern
Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts
Maximilianstraße 53
80530 München
Telefon: 089 / 2160 0
Telefax: 089 / 2160 2714
E-Mail: service@vkb.de
 
 
Hat Ihnen unser Service gefallen? Dann bewerten Sie uns gerne: Sehr schlechtSchlechtNeutralGutSehr gut (1 votes, average: 5,00 out of 5)