Private Krankenversicherung der Bayrische Beamtenkrankenkasse im Test

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse bietet ihre Krankevollversicherungen als Baukastensystem an. Auf diese Weise können sich Selbstständige, versicherungsfreie Arbeitnehmer und Beamte ihren Versicherungsschutz nach dem individuellen Bedarf zusammenstellen. Versicherte profitieren von einem hohen Leistungsniveau bei günstigen Prämien, was sich auch in den verschiedenen Testergebnissen von Verbraucherzeitschriften und Ratingagenturen widerspiegelt.

Durchschnittliche Bewertung für BBK in 2016

Im Handelsblatt sind die Ergebnisse eines PKV Tests erschienen, der von der Ratingagentur Franke & Bornberg durchgeführt wurde. An dem Test nahmen fast alle PKV Anbieter teil, die in Deutschland aktiv sind. Aufgrund der unterschiedlichen Leistungsumfänge wurden die Tarife auf die Kategorien Grundschutz, Standardschutz und Topschutz aufgeteilt. Die Bayerische Beamtenkasse (BBKK) schnitt im Test nur unterdurchschnittlich gut ab.

Kein Tarif der BBKK erfüllte Franke & Bornbergs Bedingungen für die Kategorie Topschutz. Der Grundschutz-Tarif „Gesundheit Comfort, Zahn1“ landete mit der Note „ausreichend“ auf dem vorletzten Platz. In der Kategorie Standardschutz reichte es für den Tarif „Gesundheit Comfort, Zahn2, VitalPLUS“ mit der Note „befriedigend“ für den fünftletzten Platz.

Bayerische Beamtenkrankenkasse im Fairness-Test 2016

In einem Fairness-Test von ServiceValue und Focus-Money verpasst die BBKK eine gute Bewertung. Der Vergleich wurde im Februar 2016 veröffentlicht und basiert auf den Einschätzungen von 2.111 Privatversicherten. Die BBKK kam in allen Bereichen (Preis-Leistung, Produkt, Beratung, Kommunikation und Leistungsabwicklung) nicht über eine Drei hinaus. Schon 2015 war die BBKK nicht mit gut benotet worden.

Bayerische Beamtenkrankenkasse ist Top bei Tarifen für Selbstständige

Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer Ausgabe 05/2014 einen umfassenden Test von Krankenvollversicherungen und Beihilfetarifen durchgeführt. Bei den Tarifangeboten für selbstständige Versicherungsnehmer belegte die Tarifkombination „GC 900S, Vital Plus, Zahn2, TAF29“ mit der Note 1,7 den 2. Platz. Für das hohe Leistungsniveau bei gleichzeitig günstiger Prämie vergab Finanztest das Qualitätsurteil „gut“. Für einen 35-jährigen Selbstständigen ohne Vorerkrankungen liegt der monatliche Beitrag bei 422 Euro. Dabei gilt eine jährliche Selbstbeteiligung von 900 Euro. Damit war nur ein Anbieter günstiger als die Bayerische Beamtenkrankenkasse.

Bei den Tarifangeboten für Arbeitnehmer schnitt die Bayerische Beamtenkrankenkasse nicht ganz so gut ab. Die Tarifkombination „GC 300, Vital Plus, Zahn2, TAF43“ erhielt für das Preis-Leistungs-Verhältnis ein „befriedigend“. Zwar bescheinigte Finanztest auch dieser Tarifvariante ein hohes Leistungsniveau, allerdings ist die Prämie im Vergleich zu anderen Anbietern teurer.

Dies gilt auch was die Beihilfeversicherung der Bayerische Beamtenkrankenkasse betrifft. Aufgrund der recht hohen Prämie gab es für den Tarif „B 20k2, B 30/2, ZE 50“ nur ein „ausreichend“ (Note 3,6). Im Vergleich zum günstigsten Anbieter im Test ist die Beihilfeversicherung für einen 35-Bundesbeamten mit einem Beihilfeanspruch von 50 Prozent rund 70 Euro im Monat teurer.

Bewertungen bei Focus Money

Von der Fachzeitschrift Focus Money wurden die Tarife der bayrischen Beamtenkrankenkasse gleich mehrfach bewertet. In der Ausgabe 40/2013 wurden beispielsweise Top-Tarife mit ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis unter die Lupe genommen. In diese Kategorie fällt auch die Tarifkombination „Gesundheit Comfort, Zahn2“ der Bayerische Beamtenkrankenkasse. Bewertet wurde neben der Leistungsqualität auch Beitragshöhe sowie die Finanzstärke des Anbieters. Mit einer Gesamtnote von 2,35 landete der Tarif im Mittelfeld. Leistungsumfang und Beitrag wurde jeweils mit 2,5 bewertet für ihre Finanzstärke erhielt die Bayerische Beamtenkrankenkasse die Note 1,75.

Der günstige Einstegertarif „Compakt Privat-Start“ erhielt bei einem Test von Angeboten mit günstigem Grundschutz (Ausgabe 41/2013) die Gesamtnote 3,15. Für den Leistungsumfang des Tarifs vergab Focus Money die Note 4,0. Die Beitragshöhe wurde mit 3,0 bewertet. Dies bedeutete in der Gesamtwertung den 17. Platz.

Letzter Platz bei der Bewertung durch DISQ

Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat zu Beginn des Jahres 2014 eine Leistungs- und Serviceanalyse der 20 größten privaten Krankenversicherer durchgeführt. In der Gesamtbewertung belegte die Bayerische Beamtenkrankenkasse dabei den 20. Platz. Für den angebotenen Service erzielte der Versicherer 59,7 von 100 möglichen Punkten und verpasste damit nur knapp das Qualitätsurteil „befriedigend“. Bewertet wurde unter anderem die Qualität der telefonischen Beratung sowie E-Mail-Bearbeitung und Internetauftritt. Für die Leistungen des Grund-, Standard- und Topschutzes vergaben die Tester 55,8 Punkte.

Die Tarife der Bayerische Beamtenkrankenkasse im Einzelnen

Mit der Tarifvariante „CompactPRIVAT–Start“ erhalten Versicherte eine günstige Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung. Der Tarif ermöglicht eine freie Arztwahl wobei die Kosten für eine ambulante Behandlung zu 100 Prozent übernommen werden. Wer sich für eine Heilpraktikerbehandlung entscheidet, erhält 60 Prozent der anfallenden Kosten ohne jährliche Obergrenze erstattet. Bei einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus übernimmt die Krankenversicherung 100 Prozent der Kosten im Mehrbettzimmer mit Belegarzt. Zahnersatz wird mit Ausnahme von Implantaten mit 70 Prozent bezuschusst.

Der Tarif „Tarif GesundheitCOMFORT“ bietet einen umfassenden Versicherungsschutz bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Zum Leistungsumfang gehört eine Unterbringung im Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung. Bei der Kostenübernahme für Zahnersatz können Versicherte zwischen verschiedenen Bausteinen wählen. Je nach gewählter Variante werden bis zu 90 Prozent der anfallenden Kosten übernommen. Beim jährlichen Selbstbehalt kann zwischen Beträgen 300 Euro, 900 Euro oder alternativ 1.200 Euro gewählt werden.

Beamte können betreffs einer Beihilfeversicherung ebenfalls zwischen zwei unterschiedlichen Tarifvarianten wählen. Je nach vorhandenem Beihilfesatz können diese individuell angepasst werden.

Informationen und Fakten zur Bayrische Beamtenkrankenkasse

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse ist der Krankenversicherer der Versicherungskammer Bayern. Gegründet wurde die Versicherung in den 1920er Jahren als Krankenkasse für Beamte. Mittlerweile bietet die Bayerische Beamtenkrankenkasse ihre Tarife auch für Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer an. Besonders in den Regionen Bayern und Pfalz betreut der Versicherer eine Vielzahl von Kunden. Insgesamt besitzen rund 400.000 Personen eine Krankenversicherung bei der Bayerische Beamtenkrankenkasse.

Adresse Bayerische Beamtenkrankenkasse:

Versicherungskammer Bayern
Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts
Maximilianstraße 53

80530 München

Telefon: (0 89) 21 60-0
Telefax: (0 89) 21 60-27 14

E-Mail: service@vkb.de
Internet: www.vkb.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 3,63 out of 5)
Loading...