Startseite » Alte Oldenburger PKV

Alte Oldenburger Private Kranken­versicherung im Test

Online Vergleich von PKV Anbietern

Die Alte Oldenburger Krankenversicherung gehört zwar zu den kleineren Versicherern, bietet jedoch die ganze Palette der privaten Krankenversicherung (PKV) an. Dazu zählen Krankenvollversicherungen für Arbeitnehmer, Selbstständige und Studenten sowie Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter.
 
Auch private Krankenzusatz- und Pflegeversicherungen gehören zum Angebot der Alten Oldenburger. Die PKV-Tarife sind regelmäßig Bestandteil verschiedener Tests. In den Vergleichen von Handelsblatt, Focus-Money und Co. wird die private Krankenversicherung der Alten Oldenburger dabei sehr unterschiedlich bewertet.
 

Handelsblatt: PKV-Tarife der Alten Oldenburger haben Steigerungspotenzial

Aus der Zusammenarbeit des Handelsblatts mit der Ratingagentur Franke und Bornberg entstand im Frühjahr 2018 ein PKV-Test, der das Preis-Leistungs-Verhältnis verschiedener Tarife bewertete. Das Hauptaugenmerk lag auf den Leistungen, die mehr als zwei Drittel der Gesamtnote ausmachten. Für die Berechnung der Testergebnisse stand ein 35-jähriger Musterkunde Pate.
 
Um die verschiedenen Leistungs- und Preisniveaus besser miteinander zu vergleichen, wurde das Testfeld in die Kategorien Grund-, Standard- und Topschutz eingeteilt. Die preisintensiveren Toptarife mussten dabei deutlich strengere Mindestanforderungen erfüllen, etwa bei der Erstattung von Zahnersatzkosten. In der Kategorie Grundschutz wurden hingegen keine speziellen Leistungsmerkmale verlangt.
 

Grundschutz
Die Alte Oldenburger tritt in dieser Kategorie mit dem Tarif „A80/100, K30, KUR/100, Z100/80“ an. Dieser erreicht im PKV-Test des Handelsblatts 59 von 100 Punkten und damit die Gesamtnote „ausreichend“. Die Tester kritisieren vor allem den vergleichsweise hohen Beitrag von 512,45 Euro monatlich.
Standardschutz
Der Tarif „A80/100, K20, Z100/80, KUR/100“ der Alten Oldenburger erreicht in dieser Kategorie 65 von 100 Punkten. Das bedeutet die Gesamtnote „befriedigend“ und einen Platz im hinteren Drittel des Vergleichs. Gerade der recht hohe Monatsbeitrag von 562,35 Euro verhindert ein besseres Ergebnis.
Topschutz
In dieser Kategorie erreicht die Alte Oldenburger ihr bestes Ergebnis im PKV-Test des Handelsblatts. Der Tarif „A80/100, K20, K/S, Z100/80, KUR/100“ verdient sich 77 von 100 Punkten und damit das Testurteil „gut“. Sowohl der Leistungsumfang der Tarifkombination als auch ihr monatlicher Beitrag von 567,23 Euro bewegen sich im Mittelfeld des Vergleichs.
 
 
Zum PKV Vergleich
 

Alte Oldenburger mit sehr gutem Ergebnis im Map-Report 2018

Ein PKV-Test, der die privaten Krankenversicherer als Unternehmen unter die Lupe nimmt, stammt vom jährlichen erscheinenden Map-Report. Hier stehen die wirtschaftlichen Ergebnisse, die Serviceleistungen und die Vertragsgestaltung der Versicherungsunternehmen im Mittelpunkt. Daher gliedern sich die Testergebnisse in folgende Teildisziplinen:
 

  • Bilanz (unter anderem Geschäftsergebnis, Rendite, Verwaltungskosten)
  • Service (unter anderem Storno- und Beschwerdequoten, Transparenz)
  • Verträge (unter anderem Leistungen für jeweilige Berufsgruppe, Zusatzversicherungen)
 
Insgesamt holt die Alte Oldenburger im Map-Report 2018 gute 71,55 von 100 Punkten. Damit verdient sie sich das bestmögliche Rating „mmm“. In puncto Bilanz erreicht die Alte Oldenburger die höchste Punktzahl (26 von 30) aller Teilnehmer, insgesamt reicht es zum fünften Platz im PKV-Test.

 

PKV-Test von Focus-Money: Alte Oldenburger ist sehr fair

Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money (Ausgabe 9/2018) und ServiceValue ließen im Frühjahr 2018 die Privatversicherten selbst zu Wort kommen. Im PKV-Test stimmten 2.200 Kunden über die Fairness von 26 privaten Krankenversicherern ab. Insgesamt 25 Fairness-Aspekte galt es dabei zu bewerten. Diese wurden anschließend in fünf Kategorien zusammengefasst.
 

  • Preis-Leistungs-Verhältnis (zum Beispiel Kostentransparenz und Beitragsstabilität)
  • Leistungsabwicklung (zum Beispiel Reaktionsgeschwindigkeit und Beschwerdemanagement)
  • Kundenberatung (zum Beispiel Fachkompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter)
  • Produktangebot (unter anderem Qualität und Sicherheit der Produkte)
  • Kundenkommunikation (unter anderem Verständlichkeit und Verbindlichkeit von Aussagen)
 
Als einer von acht Versicherern wird die Alte Oldenburger von ihren Kunden als sehr fair eingeschätzt. In den Disziplinen Kundenberatung, Produktangebot und Kundenkommunikation erhält sie die Bestnote „sehr gut“. Auch in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis und Leistungsabwicklung zeigen sich die Versicherten zufrieden mit der Alten Oldenburger und vergeben das Testurteil „gut“.
 
 
Zum PKV Rechner
 

Informationen und Fakten zur Alten Oldenburger

Die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG wurde 1927 gegründet und hat ihren Firmensitz in niedersächsischen Vechta. Zunächst verfolgte die Versicherung das Ziel, sozial benachteiligte Landwirte in der Region zu unterstützen. Mittlerweile werden die Versicherungen im gesamten Bundesgebiet und für alle Berufsgruppen angeboten.
 
Derzeit besitzen knapp 50.000 Personen eine Krankenvollversicherung bei der Alten Oldenburger, was einem Marktanteil von 0,8 Prozent entspricht. Dazu kommen weitere 110.000 Menschen, die sich für eine Krankenzusatzversicherung des Unternehmens entschieden haben. Das Beitragsvolumen liegt 2017 insgesamt bei rund 228 Millionen Euro.
 

Adresse und Kontakt zur Alten Oldenburger

Alte Oldenburger Krankenversicherung AG
Theodor-Heuss-Straße 96
49377 Vechta
Telefon: 04441 / 905 0
Telefax: 04441 / 905 470
Email: info@alte-oldenburger.de
 
 
Hat Ihnen unser Service gefallen? Dann bewerten Sie uns gerne: Sehr schlechtSchlechtNeutralGutSehr gut (2 votes, average: 4,50 out of 5)