So finden Sie eine günstige private Kranken­versicherung

Paar wird über PKV Kosten beraten

Die private Krankenversicherung (PKV) lockt seit jeher mit herausragenden Leistungen. Andererseits hat die PKV auch den Ruf, sehr teuer zu sein. Doch stimmt es, dass Privatversicherte wirklich tiefer in die Tasche greifen müssen als Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)? Oder ist es möglich, eine günstige private Krankenversicherung zu finden? Die Kosten der PKV hängen von drei Faktoren ab. Das sind Ihr Alter, Ihr Gesundheitszustand und der Umfang der von Ihnen gewählten Leistungen. Um eine günstige PKV zu finden, sollten Sie sich also so früh wie möglich auf die Suche begeben und vorher genau festlegen, auf welche Leistungen Sie Wert legen.

 

Wie fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis bei günstigen Tarifen aus?

Gerade jüngere Versicherungsnehmer haben gute Chancen, eine private Krankenversicherung günstig abzuschließen. Denn vor Abschluss einer PKV muss eine Gesundheitsprüfung absolviert werden, bei der Sie in jungen Jahren naturgemäß besser abschneiden. Zudem haben viele Versicherer spezielle Tarife für Einsteiger mit besonders niedrigen Beiträgen im Angebot.
 
Dabei bleiben die Leistungen mitunter auf der Strecke. Damit Sie die günstigste private Krankenversicherung des jeweiligen Anbieters abschließen können, vereinbaren Sie zum Beispiel eine Selbstbeteiligung. Das heißt, einen bestimmten Teil der anfallenden medizinischen Kosten übernehmen Sie selbst. Prüfen Sie zudem, ob Sie auf ein Krankenhaustagegeld oder die Unterbringung in einem Einzelzimmer im Krankenhaus bestehen wollen. Diese Leistungen führen oft zu höheren Kosten Ihrer PKV.
 
Vergleich anfordern
 

Was kosten der günstigste und der teuerste Tarif in der PKV?

Wie teuer eine PKV letztlich wird, ist von Kunde zu Kunde verschieden. Jeder Versicherte bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit, seien es die Ergebnisse der Gesundheitsprüfung oder der Umfang der gewünschten Leistungen. Welcher Tarif in der PKV der günstigste beziehungsweise der teuerste ist, lässt sich also nicht pauschal beantworten.
 
Anhand von Modellkunden können Sie sich jedoch einen ersten Überblick über die Kosten einer privaten Krankenversicherung verschaffen. Wir haben für Sie Musterkunden erstellt und mithilfe unseres Rechners die günstigsten und teuersten Tarife ermittelt. Die Spanne der Beiträge ist dabei sehr groß: Der teuerste Anbieter verlangt oft einen vielfach höheren Beitrag als der günstigste.
 

PKV-Beiträge für Angestellte

Modellkunde

  • Alter: 30 Jahre
  • Selbstbeteiligung: 300 Euro pro Jahr
  • Zahnarztleistungen: Gute Leistung
  • Stationäre Behandlung: Zweibettzimmer und Behandlung durch Chefarzt
  • Krankentagegeld: 75 Euro ab dem 43. Tag

Kosten: 199,09 Euro bis 440,69 Euro pro Monat

PKV-Beiträge für Selbstständige

Modellkunde

  • Alter: 25 Jahre
  • Selbstbeteiligung: 600 Euro pro Jahr
  • Zahnarztleistungen: Gute Leistung
  • Stationäre Behandlung: Mehrbettzimmer ohne Behandlung durch Chefarzt
  • Krankentagegeld: 75 Euro ab dem 43. Tag

Kosten: 247,82 Euro bis 743,96 Euro pro Monat

 

PKV-Beiträge für Beamte

Modellkunde

  • Alter: 35 Jahre
  • Selbstbeteiligung: 300 Euro pro Jahr
  • Beihilfeanspruch: 50 Prozent Erstattung
  • Stationäre Behandlung: Zweibettzimmer und Behandlung durch Chefarzt

Kosten: 222,70 Euro bis 343,45 Euro

PKV-Beiträge für Studenten

Modellkunde

  • Alter: 20 Jahre
  • Selbstbeteiligung: 600 Euro pro Jahr
  • Zahnarztleistungen: Niedrige Leistung
  • Stationäre Behandlung: Mehrbettzimmer ohne Behandlung durch Chefarzt

Kosten: 64,63 Euro bis 437,16 Euro

 
Die Übersicht verdeutlicht, dass sich die Beiträge stark am Alter des Versicherten und seinen gewünschten Leistungen orientieren. Studenten, die zum Beispiel ein geringeres Leistungsniveau wählen, zahlen beim günstigsten Anbieter einen deutlich niedrigeren Beitrag als Angestellte und Beamte, die größeren Wert auf umfassende Leistungen legen. So passen sich die Kosten und der Versicherungsschutz der PKV stets an Ihre persönliche Situation an.
 
 

Günstigste PKV für Angestellte

TarifMonatlicher Beitrag
„uni-intro/P“ von uniVersa199,09 Euro
„Primo.Z“ von Hallesche220,86 Euro
„K“ von ARAG230,98 Euro

Günstigste PKV für Selbstständige

TarifMonatlicher Beitrag
„KVS.“ von HanseMerkur247,82 Euro
„Primo.Z“ von Hallesche262,07 Euro
„MediStart“ von Gothaer296,88 Euro
 

Günstigste PKV für Beamte

TarifMonatlicher Beitrag
„B1/50“ von Concordia222,70 Euro
„B1/50PB.“ von Hallesche234,73 Euro
„Vis1/50U“ von DBV237,27 Euro

Günstigste PKV für Studenten

TarifMonatlicher Beitrag
„privat1“ von SignalIduna64,63 Euro
„KVSA.“ von HanseMerkur95,06 Euro
„Primo.Z“ von Hallesche105,80 Euro
Quelle: Eigene Berechnungen mit Tarifrechner
 
 
Bei diesen Anbietern können die jeweiligen Personengruppen laut unseres Rechners eine günstige private Krankenversicherung abschließen. Die Übersicht dient jedoch nur zur ersten Orientierung. Wenn Sie andere Voraussetzungen mitbringen als unsere Modellkunden, werden Ihre individuellen Ergebnisse anders ausfallen. Für Sie können Tarife von weiteren Versicherern vorteilhaft sein.
 
 
Zum PKV Rechner
  

Lohnen sich besonders günstige Tarife?

Gerade junge und gesunde Menschen, die nur selten zum Arzt und entsprechend wenig medizinische Leistungen in Anspruch nehmen, können eine günstige private Krankenversicherung erhalten. Für Studenten etwa gibt es spezielle Tarife, die mit einem äußerst niedrigen Beitrag aufwarten.
Dennoch sollten Sie zugunsten einer günstigen PKV nicht auf zu viele Leistungen verzichten. Sollten Sie unerwartet krank werden, könnten Sie sonst auf einem Großteil der Behandlungskosten sitzen bleiben. Wollen Sie zu einem späteren Zeitpunkt in einen leistungsstärkeren Tarif wechseln, müssen Sie zudem eine erneute Gesundheitsprüfung absolvieren. In Kombination mit Ihrem dann höheren Alter kann dies zu einem Anstieg des Beitrags führen.
 

Fazit: Sind die günstigen Tarife nur ein Lockmittel für Neukunden?

Natürlich versuchen die Versicherer, dem Image der teuren privaten Krankenversicherung entgegenzuwirken und die jungen Versicherten mit günstigen Beiträgen zu überzeugen. Gerade Studenten und Selbstständigen winken besonders günstige Tarife. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass die niedrigen Beiträge Ihrer Krankenversicherung nicht zulasten der Leistungen gehen und zu einer hohen Selbstbeteiligung führen.
Ob eine günstige PKV sinnvoll ist, muss im Einzelfall entschieden werden und hängt wesentlich vom Preis-Leistungs-Mix ab, den Sie sich für Ihre Krankenversicherung wünschen. Vergleichen Sie dazu die Angebote verschiedener Versicherer in unserem Rechner oder fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung an.